Weiter-Metern 2

... sollte das Motto dieser Tour werden. Nach den Erfolgen der letzten Tour waren die Erwartungen entsprechend hoch.

Die Truppe setzt sich dieses Mal aus Kai, seiner Freundin Birgit, meiner Frau Simone und mir zusammen. Endlich noch mal ein Angelurlaub für meine Frau nach einer fast 2-jährigen Angelpause bedingt durch die Geburt unserer Tochter Eva und die damit verbundene Veränderung des Lebens ;-)

So ging es dann auch wie immer in absoluter Dunkelheit los in Richtung Slippe und mit dem ersten Licht des Tages lagen wir schon vor Anker und die "Fallen waren scharf". Die Fischwelt ließ uns allerdings eine Stunde warten, bevor der erste Biss bei Simone kam. Nach so langer Zeit war sie wohl etwas hochmotiviert und schlug direkt an, was leider den Fischverlust zur Folge hatte.

Wenige Minuten später tauchte dann auch meine Pose ab und das Ergebnis war ein toller 94er.

K640 94

Kaum war der Fisch im Wasser bog sich Simones Rute wieder durch. Beherzter Anschlag und der Fisch hängt. Meine Frau zeigte mir, dass sie in den letzten 2 Jahren nix verlernt hat und landete einen glatten Meter sicher.

K640 100

Es folgte noch ein 80er bei mir, der im schmierigen "Italo-Style" fotografiert wurde :-).

K640 80

Der Rest des Tages ist schnell erzählt: Es wurde ruhig unter Wasser, seeeehhhhhrrr ruhig :-(

Der Tag wurde also recht früh beendet und gemütlich in unserer Unterkunft genossen. Es folgen hoffentlich noch 3 erfolgreiche Angeltage.

 

Tag 2:

Am 2. Tag sollte es zur Abwechslung mal aufs "kleine Wasser" gehen, denn es war viel Betrieb auf dem großen Wasser und viel Wind angesagt. Bei eiskalten Temperaturen ging es morgens los und wir wurden von einem tollen Sonnenaufgang begrüßt.

K640 P1030703

Leider sollte das dann auch mein Highlight des Tages bleiben... Während Simone es schaffte, sich insgesamt 6 halbstarke Hechte zusammen zu angeln, bekam ich noch nicht mal einen Biss. Einer der Racker durfte dann auch mal exemplarisch vor die Kamera.

 K640 P1030710

Trotz des "Schneidertags" für mich war es wieder einmal ein toller und geselliger Tag, der Abends seinen gewohnten Ausklang fand...

 K640 P1030711

Tag 3:

Bereits beim Verlassen der Unterkunft morgens war klar: Es wird verdammt kalt! Bei 0 Grad machten wir uns auf in Richtung unserer Wunschstelle und waren schon bei der Ankunft steif gefroren. Dennoch schaffte es Simone eine Stunde später einen 76er zu verhaften.

2015 10 12 2

Da dies bis 11:00 Uhr der einzige Fisch blieb beendeten wir die Bootstour etwas verfrüht. Da wir den Hals aber nicht voll bekamen entschieden wir uns dazu, noch ein wenig vom Ufer aus zu fischen. Wir fuhren hierzu eine Brücke an, von der ich wusste, dass hier immer ein guter Fisch zu fangen ist. Wir konnten beim Angeln im warmen Auto sitzen bleiben, was Simone sehr freute und hatten die Posen in Sicht.

Unglaublicherweise tauchte dann auch tatsächlich noch eine meiner Posen ab und heraus kam nach einem heftigen Kampf ein richtig fetter 106er.

2015 10 12 3

Endlich konnte auch ich die Meterfisch-Serie fortführen und wir machten überglücklich Feierabend. Morgen geht es aufgrund der anhaltenden Kälte für Kai und mich noch mal ohne die Frauen los. Mal sehen, was der Männertag so bringen wird... Den Bericht findet Ihr dann im Beitrag von Kai "Weiter-Metern 1".

Tag 4:

Da Kai diesen tag schon so toll dokumentiert hat verweise ich hier auf seine Berichterstattung ;-)

Guido und Simone

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren