Raubfisch net(te) Geschichten (8) - Ein guter Tag

Endlich sollte es noch mal mit Sven raus gehen, diese Mal an einen für Sven noch unbekannten Flussabschnitt zum Vertikalfischen. Zwei Wünsche hatten wir an diese Tour:

1. Mein neuer 25 PS Motor sollte auf Herz und Nieren getestet werden

2. Sven sollte endlich endlich zu seinem 40er Barsch kommen 

Mal sehen, inwieweit unsere Wünsche sich erfüllen lassen...

Hochmotiviert ging es mitten in der Nacht los, sodass wir schon um kurz nach 4 an der Slippe standen. Schnell war das Boot startklar und es konnte losgehen. Natürlich nicht mit dem Angeln, sondern erst mal "Knallgas" geben und schauen, was der Motor so hergibt ;-) Mit Vollgas ging es eine Zeitlang den Fluss rauf und runter, immer wieder die Trimmung angepasst, bis die optimale Stellung gefunden war. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 42 km/h waren wir dann beide vollkommen zufrieden (Tagesziel Nr. 1 erreicht!) und endlich konnte es den Fischen an den Kragen gehen.

Bereits bei der ersten Drift stieg ein kleiner Zander ein. Das ließ hoffen! Am Ende eines langen Buhnenfeldes gab es dann bei Sven den ersehnten Einschlag. Der Drill ließ auf einen schönen Zander hoffen, aber an der Oberfläche zeigte sich stattdessen ein dicker fetter Barsch. Schnell den Kescher drunter und... Yippieee!

Barsch

Svens Freudenjubel hat sicherlich noch den einen oder anderen Flussbewohner geweckt, denn das Maßband zeigte stolze 43 cm. Kaum eine halbe Stunde auf dem Wasser und schon war Tagesziel Nr. 2 erreicht. Alles andere war ab sofort nur noch "Bonus".

Der Bonus fiel aber ziemlich üppig aus, den wir angelten uns im Laufe des Tages insgesamt 24 Fische zusammen, darunter ein schöner Hecht und Zander bis 64 cm.

Hecht

Zander

Die meisten Zander gehörten heute allerdings eher der Kinderstube an, aber das störte uns nicht, sondern motiviert für die nächste Tour.

Ein ganz besonders kapitaler Fang sollte Euch allerdings nicht vorenthalten werden, denn es war ein ganzes Stück Arbeit, dieses kapitale Exemplar auszudrillen:

Stock

Pünktlich zum Ausslippen fing es dann gegen 14 Uhr an zu Regnen und wie sich herausstellte wurde ein Dauerregen daraus. Gutes Timing!

Bis zum nächsten Mal!

Guido und Sven

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren