Raubfisch net(te) Geschichten (13)

Nach den wenigen Tagestouren in diesem Jahr geht es für Dieter und mich zum Abschluss der Saison 2016/2017 Ende März nochmal auf eine 4-Tagestour. Zielfisch Zander und Barsch, aber ein Hecht darf auch gerne vorbeikommen.

In unserer Unterkunft wurde uns wieder ein sehr freundlicher Empfang bereitet:

K800 2017 03 26 17

Nach einem Besuch in der örtlichen Cafetaria bei "loempia speciaal" und einem Glühwein vor dem Kachelofen ging es auch schon recht früh in die Koje.

Tag 1: Bienenstich und wenig Hunger

Den letzten Bienenstich hatte ich vor ca. einem Jahr, der war süß und lecker und kam aus einer Bäckerei. Heute hatte ich auch einen Bienenstich, der kam aus heiterem Himmel, fand auf meinem linken Ringfinger statt und tat ziemlich weh! Warum sich während des Angelns eine Biene auf meine Hand setzen muss bleibt ein Rätsel. Hat sie aber und ich habe sie ungesehen gestreichelt, was ihr wohl nicht gefiel. Das war der Aufreger des Tages, aber nun zum Angeln...

 

Das Wetter war zwar wunderschön mit viel Sonne, aber der Wind war für das eigentlich auf dem Programm stehende "große Wasser" viel zu stark. Also kurzerhand umdisponiert und auf den Fluß. Bereits nach wenigen Minuten fing Dieter einen kleinen Zander, und nur eine halbe Stunde später konnte ich einen guten Fisch landen.

K800 2017 03 26 16

Danach verzeichneten wir noch eine Handvoll Bisse, verloren zwei durchaus gute Zander und Dieter einen dicken Barsch 20cm vor dem Kescher. Kein weiterer Fisch fand den Weg ins Boot. Das muss morgen besser werden!

Tag 2 , Etwas besser

Heute ging es dann endlich wie geplant auf das große Wasser. Auch Daniel kam heute mit seinem Arbeitskollegen Sven für eine Tagestour.

K800 2017 03 26 19

Nach der kurzen Begrüßung an der Slippe trennten sich unsere Wege wieder. Heute dauerte es etwas länger bis zum ersten Fischkontakt, aber über den Tag verteilt konnten wir uns immerhin 9 Fische zusammenangeln.

Das Trio war am Ende auch wieder komplett, denn es gab' sogar einen Minihecht, von dem leider keine Fotos mehr existieren (Kai und seine "Löschwut"). Dazu kamen kleine bis mittlere Zander und zwei wirklich schöne Barschmoppel, die wir mal zum fischereilichen Highlight ernennen möchten.

K800 2017 03 26 12

K800 2017 03 26 10

K800 2017 03 26 6

Tag 3 , Immer besser !

Wieder ging es auf das große Wasser. Diesmal zeigten sich die Fische doch recht aktiv, wenngleich es auch immer wieder "tote Phasen" gab. Der Zeiger blieb am Ende bei 13 stehen.

K800 2017 03 27 4

Kormoran trifft Möwe - man versteht sich auf Anhieb und verabredet sich auf ein Bier am Abend...

K800 2017 03 27 2

K800 2017 03 27 13

 

Tag 4 , endlich flach !

Am letzten (halben) Tag richteten wir unser Augenmerk auf einen anderen Gewässerabschnitt. Bei Ententeichwetter vermuteten und hofften wir, dass die Fische durchaus gewillt waren flache Bereiche aufzusuchen um das aufgewärmte Wasser zu "genießen". Werfend befischten wir ein großes Plateau und als der erste Einschlag kam war die Stimmung ausgelassen. Ein Hecht hatte sich den Gummifisch geschnappt!

K800 2017 03 28 8

Dann wollten wir doch mal sehen, ob auch die Kollegen Zander und Barsch anwesend waren. Die Barsche glänzten mit Abwesenheit, aber wir konnten noch einige schöne Zander fangen. Und geworfen zählt ja bekanntlich doppelt !

K800 2017 03 28 2

K800 2017 03 28 1

Wir hatten wie immer viel Spaß, und diesmal gab es dazu etwas mehr Farbe im Gesicht... In der kommenden Schonzeit wartet wieder einiges an Pflegeaufwand auf die Boote und das Angelgerät, bevor wir dann Ende Mai wieder in voller Teamstärke angreifen werden.

We hebben er zin in ! Also, wir freuen uns drauf !

Kai

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren