Hartes Brot

29.03.2017

Zum Ende der Saison sollte es noch mal 3 Tage auf's "Grote Water" gehen. Also fuhren Sven und ich so früh los, dass wir beim ersten Tageslicht an der Slippe waren. Leider war der Wind so stark, dass wir unsere favorisierten Stellen nicht anfahren konnten und uns auf ein Ufer des Gewässers konzentrieren mussten. Entsprechend viele andere Boote fanden sich dann auf den verbleibenden Stellen ein, aber die Fische störte dies zunächst nicht. Wir angelten uns in relativ kurzer Zeit 9 Zander zusammen.

 

2

 Leider wurde es daraufhin erschreckend ruhig unter Wasser und auch diverse weitere Stellen brachten bis zum frühen Nachmittag keinen Fisch mehr ans Band. Da wir eh noch einkaufen wollten beschlossen wir, den Angeltag zu beenden und versüßten uns das frühe Ende mit einem Besuch bei Fauna Hengelsport. Das frühe Aufstehen steckte Sven allerdings in den Knochen, sodass nicht nur auf der Fahrt zu Fauna, sondern auch im Laden ein Nickerchen eingelegen wurde:

5

4

Abends gab es noch lecker Pizza und ein paar Bierchen, unter anderem ein Bier aus Bamberg, welches wir an der Slippe von 2 netten Anglern bekommen haben. Wir konnten den beiden mit Werkzeug aushelfen und somit ein Problem mit deren Elektromotor lösen, zum Dank gab es dann das Bier. Diverse landestypische Spezialitäten durften auch nicht fehlen...

8 6

30.03.2017

Halb sechs ging der Wecker und ein neuer Tag stand vor der Türe. Erst mal lecker frühstücken!

 7

Nach dem Früstück fuhren wir gleich wieder auf's Wasser. Heute konnten wir den in unseren Augen erfolgsversprechensten Bereich ganz gut befischen, da der Wind etwas nachgelassen hatte. Gleich bei der ersten Drft knallte es richtig in meiner Rute und ein super fetter 48er Barschmoppel kam zum Vorschein.

 11

12

Der Anfang war gemacht, aber leider ging es so nicht weiter. Etliche Stellenwechsel brachten uns lediglich 2 kleine Zander ein. Zu allem Unglück kam dann auch noch ein Kontrollboot der Sportvisserij Nederlande auf uns zu. Egal, wir haben ja eigentlich nichts zu verheimlichen und alles richtig gemacht. Das war eigentlich.... Leider sahen die Kontrolleure das anders, denn meine dritte montierte Rute im Boot war ihnen ein Dorn im Auge. Bedeutet: Angeln mit drei Ruten ohne entsprechende Erlaubnis, also 100 Euro Strafe! Vielen Dank!

Ich war erst einmal bedient und für eine Mittagspause, die auch von Sven intensiv für ein weiteres Nickerchen genutzt wurde.

 9

Der Nachmittag ist schnell erzählt. Suchen, suchen und nochmal suchen. Erst ziemlich spät legte Sven dann mit einem weiteren dicken Barsch von 43 cm nach und wir konnten trotz der relativ schlechten Fänge halbwegs zufrieden vom Wasser gehen.

13

Die immer noch sehr sommerlichen Temperaturen von über 20 Grad luden geradezu dau ein, den Grill anzumachen. Also liehen wir uns bei unseren Vermietern einen Grill, kauften noch schnell Fleisch ein und schon saßen wir in der Abendsonne mit lecker Bierchen und feinstem Grillfleisch. Wenn das ken Leben ist!

14

30.03.2017

Der letzte Tag ist schnell erzählt. Zum Fluss sollte es gehen, um die schlechten Fänge des Vortages wieder zu retten, aber genau das Gegenteil war der Fall. Am Ende des Tages hatten wir es auf 2 kleine, hart erkämpfte Zander gebracht. Das kann wirklich besser...

 15

Jetzt ist erst mal Schonzeit und wir haben Zeit, uns neue Taktiken zu überlegen...

 

Guido und Sven

Kommentare   

#1 Anemonalove 2017-07-09 03:26
Hi fellas! Who wants to see me live? I have profile at
HotBabesCams.com, we can chat, you can watch me live for free, my
nickname is Anemonalove , here is my photo:


https://3.bp.blogspot.com/-u5pGYuGNsSo/WVixiO8RBUI/AAAAAAAAAFA/JWa2LHHFI2AkHParQa3fwwHhVijolmq8QCLcBGAs/s1600/hottest%2Bwebcam%2Bgirl%2B-%2BAnemonalove.jpg

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren