Herbst 2017 - Das Team auf Tour

30. September 2017

Fast schon traditionell starteten wir gestern in unsere einwöchige Teamtour im Herbst. Kaum war unser Ferienhaus bezogen, prasselte draussen auch schon ein Gewitterschauer nach dem anderen herunter. Aber wir mussten noch einkaufen... Also erstmal in der Stadt gut zu Abend essen (Kapsalon und Pizza) und dann in den Supermarkt. Als wir in den Markt hineingingen prasselte der Regen nach wie vor, als wir mit zwei gut gefüllten Einkaufswagen wieder herauskamen hatte es glücklicherweise aufgehört.

Heute morgen ging es wie immer sehr zeitig ans Wasser. Die heutigen Teams: Daniel & Dieter sowie Guido & Kai. Die Boote steuerten weit entfernt voneinander unterschiedliche Gewässerabschnitte an. Die Fänge bis zum frühen Nachmittag waren allerdings ähnlich. Leider stoppte uns der nächste Starkregen bzw. veranlasste uns zeitig wieder unser Ferienhaus aufzusuchen.

Bis dahin gab es bei Kai und Guido 4 Fische und bei Daniel und Dieter ebenfalls 4 Fische. Daniel konnte mit einem Fisch von exakt 100cm schonmal als erster die Schallmauer erreichen.

K640 2017 09 30 2

K640 2017 09 30 3

K640 2017 09 30 4

K640 2017 09 30 6

K640 2017 09 30 10

K640 2017 09 30 1

K640 2017 09 30 5

K640 2017 09 30 9

01. Oktober 2017

Heute blieben die Teams unverändert, aber beide Boote steuerten den gleichen Gewässerabschnitt an. Es blieb trocken, aber der Wind wurde ab Mittag und wird ab morgen generell "herausfordernd"...

Auf beiden Booten wurde wieder gut gefangen. Daniel & Dieter konnten insgesamt 5 Fische zwischen 85cm und 98cm verhaften.

K640 2017 10 01 3

K640 2017 10 01 1

K640 2017 10 01 15

 

 Bei Guido & Kai kamen 4 Fische kurz vor die Kameralinse , zwei davon knackten mit 1,03m und 1,09m die magische Marke und auch die anderen konnten sich mit 96cm und 97cm sehen lassen.

K640 2017 10 01 4

K640 2017 10 01 14

K640 2017 10 01 6

Zwei Dinge wären da noch zu berichten. Zum einen eine gebrochene Rute bei Daniel...

K640 2017 10 01 2

...und zum anderen wieder mal etwas aus dem Kuriositätenkabinett. Nachdem Kai einen Fisch beim Anschlag durch Schnurbruch verloren hatte, konnte der gleiche Fisch nur 10 Minuten später an der anderen Rute gefangen werden. Das Vorfach hing noch aus dem Maul und sorgte im Boot erst für Verwirrung und dann für Erstaunen.  Hat ihm wohl nichts ausgemacht , dem Gierschlund. Wollte der vielleicht mal ein Barsch werden?

02. Oktober 2017

Wie bereits erwartet stürmte es die ganze Nacht. Nicht im Plan stand allerdings der begleitende (leichte) Regen. Nachdem wir gestern ein alle erschöpfendes Kickerturnier gespielt hatten ging es auch bereits um 21:30 Uhr ins Bett...

Auch heute morgen wehte weiterhin eine steife Brise. Wir hatten uns alle entsprechend vorbereitet und befischbare Plätze gewählt. Die Teams haben wir ab heute neu sortiert. Daniel ist mit Guido unterwegs und Kai mit Dieter.

Die Angelplätze wurden bereits in der Dunkelheit angesteuert. Zunächst blieb es überall ruhig, bis Dieter endlich den ersten 90er Hecht fangen konnte.

K640 2017 10 02 2

Auf den "billigen Plätzen" bei Daniel und Guido war es anscheinend sehr ruhig. Das war umso erstaunlicher, denn deren Platz war eigentlich für heute der Favorit.

Nachdem es bei Kai noch einen Fehlbiss gegeben hatte, schlug Dieter erneut mit einem schönen Hecht zu.

K640 2017 10 02 1

Der Wind wurde noch stärker und das Team Daniel/Guido wechselte zwischenzeitlich schonmal den Platz. Dies sollte jedoch auch keinen Erfolg bringen.

Beim Team Kai/Dieter lief es besser. Auch Kai konnte einen fetten Hecht überlisten.

K640 2017 10 02 1

Nur kurze Zeit später tauchte Daniels Boot am Horizont auf. Sie gesellten sich zu den beiden anderen, suchten aber nur kurze Zeit später schon wieder eine andere Angelstelle auf.

Am frühen Nachmittag war für Kai und Dieter Schluss, recht zufrieden slippten sie aus. Ausgeslippt hatten Daniel und Guido schon vorher, die beiden hatten sich tatsächlich entschlossen an einem anderen Gewässerabschnitt nochmal einzuslippen. Nun hatten sie sich ihren Fisch aber auch wirklich verdient!

Und tatsächlich, bis zum späten Nachmittag kämpften sich die beiden durch, trotzten dem Wind und hatten mit sich lösenden Ankern zu tun. Dabei konnte wenigstens Guido den Schneider abwenden und wurde mit einem schönen 91er Hecht belohnt. Daniel hingegen ging leer aus, und das an seinem Geburtstag. In den letzten Jahren wurde er jeweils mit mindestens einem Meterfisch beschenkt. Das Geschenk wird fischtechnisch sicher noch nachgeliefert !

K640 2017 10 02a 2

K640 2017 10 02a 1

03.10.2017

Bei weiter kräftigem Wind, der nur am Vormittag vorübergehend etwas nachließ, ging es heute für das Team Daniel/Guido und das Team Dieter/Kai in zwei unterschiedliche Gewässerabschnitte. Während bei Kai und Dieter der erste Platz keine Aktion brachte, kamen von Daniel & Guido schon schnell die beiden ersten Fangmeldungen. Guido konnte noch vor Sonnenaufgang einen Hecht fangen, der die Metermarke nur um einen cm verfehlte.

K640 2017 10 03 2

Nur wenig später kam dann aber bei Daniel ein richtiger Kracher ans Band. Auch wenn der Fisch für seine Größe eher sehr schlank war, so konnte die Länge mit satten 121cm nur bedeuten: Neuer PB !

Glückwunsch vom gesamten Team zu diesem verspäteten Geburtstagsgeschenk. Hatte ich nicht gestern eine entsprechende Ankündigung gemacht?

K640 2017 10 03 5

Dieter und Kai genossen derweil den Sonnenaufgang...

K640 2017 10 03 3

Ein Platzwechsel sollte aber auch hier den nötigen Erfolg bringen. Innerhalb von 20 Minuten konnte Dieter zwei Meterfische auf die Schuppen legen, mit 106cm und 110cm setzte er ein dickes Ausrufezeichen...

K640 2017 10 03 9

K640 2017 10 03 10

Bei Kai brachte auch diese Stelle leider keine Aktion, und ein erstes leichtes Gefühl von 007 Schneider stellte sich ein.

Daniel und Guido waren mittlerweile zu Fireball und Schlepp-Pose übergegangen. Nicht ohne Erfolg, denn Daniel konnte schon bald einen 95er Hecht fangen.

K640 2017 10 03 12

Auch Kai und Dieter wechselten noch einmal den Platz.

K640 2017 10 03 11

Der neue Platz brachte dann endlich auch für Kai einen schönen fetten Hecht - Schneider abgewendet !

K640 2017 10 03 14

K640 2017 10 03 13

Bei Guido gab es zum Ende des Tages noch einen 70er.

K640 2017 10 03 1

Ab morgen werden die Teams dann erneut neu zusammengesetzt. Die letzten beiden Angeltage stehen an.

4. Oktober 2017 - Der Wind...

...machte uns leider heute das (Angler)Leben wirklich schwer. Die heutigen Teams: Daniel und Kai sowie Guido und Dieter. Wir fuhren heute gemeinsam zum einzigen Gewässerabschnitt, der überhaupt einigermaßen zu befischen war. Der sehr starke Wind machte aber selbst dort die Stellenauswahl zu einer bescheidenen Angelegenheit. Trotzdem bezogen beide Teams noch in der Dunkelheit die sorgsam ausgewählten Angelplätze. Es blieb die erste Stunde ruhig, aber dann konnten Guido und Kai relativ zeitgleich (manchmal denkt man ja die Fische sprechen sich ab) die ersten Fische des Tages fangen.

K640 2017 10 04 4

K640 2017 10 04 3

Ein weiterer Fisch ging Kai nur kurz zuvor verloren, aber dieser schöne Hecht war dann genügend Kompensation.

Obwohl beide Stellen nun bereits Fische gebracht hatten, gab es bei Daniel und Dieter noch keine Aktionen. Der Wind legte weiter zu und der Plan gewisse Bereiche mit Fireball oder (Schlepp)Pose zu befischen musste verworfen werden. Also blieb nur eine letzte Stellenoption, eine nahegelegene Brücke. Dort konnte Guido dann tatsächlich noch einen Hecht fangen, aber das war es dann auch. Für die Familie Esser bedeutete dies : zweimal 007 Schneider. Zudem verloren Dieter und Guido durch einen "technischen Defekt" auch noch einen der beiden Anker !

Das nächste Highlight brachte dann ein Eisvogel, der wie zum Fototermin bestellt auf einem Pfahl in der Nähe von Kai's Boot zu sehen war.

K640 2017 10 04 2

Morgen wird der Angeltag wohl komplett dem Wind zum Opfer fallen, es sind Böen bis zu 100 km/h angesagt und zumindest das Bootsangeln wird nicht möglich sein. Dieser Gefahr werden wir uns natürlich nicht aussetzen.

K640 2017 10 04 5

K640 2017 10 2

Lord Voldemort (der freundliche) oder der dessen Name nicht genannt werden darf...

K640 2017 10 1

Kicker time !

 

5. Oktober 2017 - Ein überraschender Abschluss

Tief gezeichnet von den Lasten eines üppigen Abendessens sehen wir hier Herrn Sirtl, der schon recht früh nichts mehr zur Geselligkeit im Team beitragen konnte...

K640 2017 10 05 8

Der Tag begann wie befürchtet, mit Sturm und viel Regen. Erstmal wurde "ausgeschlafen" , Frühstück erst um 9. Nachdem die Stunde danach allgemein zum Binden neuer Stahlvorfächer genutzt wurde stellte sich die Frage was wir mit dem Rest des Tages anfangen wollten. An Bootsangeln war nicht zu denken, also war mal wieder die Angelgeschäfte-Rundfahrt im Gespräch. Diese Idee wurde aber schnell verworfen. Den letzten Tag im Haus auf dem Sofa zu verbringen war aber auch irgendwie keine Option, und da das Wetter ab Mittag wenigstens wenig bis gar keinen Regen versprach, ging es doch nochmal raus. Die erste angepeilte Angelstelle an einer Hafenkade war wegen des starken Windes ebenfalls nicht gut zu befischen. Zweiter Versuch, eine bekannte Brücke zwischen zwei Abschnitten des großen Gewässers. Allerdings sorgte der Sturm hier für eine völlig unerwartete starke Strömung in der Verengung. Keine Chance hier zu fischen, das war eine Strömung wie in Köln am Rhein!

Also musste eine weitere Option her, und Daniel schlug kurzerhand vor, den nahegelegenen Kanälen einen Besuch abzustatten. Eine vermeintlich interessante Stelle war via Google Earth schnell gefunden und so machten wir uns mit unseren Autos auf den recht kurzen Weg. Als wir ankamen sah' es wirklich interessant aus, Guido und Kai platzierten sich ca. 200m von Daniel und Dieter entfernt am Ufer. Köder raus und warten. Zu diesem Zeitpunkt rechnete wohl niemand von uns damit, dass wir hier tatsächlich in den Nachmittagsstunden einen Fisch fangen, aber wengstens war es recht gemütlich.

K640 2017 10 05 C1

K640 2017 10 05 c2

Doch es kam anders! Kaum eine halbe Stunde war vergangen, als Guido's Pencil das erste mal auf Tauchstation ging. Anschlag, recht guter Widerstand und - ausgehakt. Mist !

Nur wenig später kam unerwartet eine Yacht vorbei und Kai konnte leider nicht mehr schnell genug reagieren. Seine komplette Montage fiel der Yacht zum Opfer, also war erst einmal neu montieren angesagt. Aber was war das? Kaum war die Yacht ausserhalb unseres Angelbereiches, surrte Guido's Baitrunner Rolle. Ein Biss! Anschlag, den Fisch kurz gedrillt und - schon wieder ausgehakt! Herr Sirtl war nun auf Rumpelstilzchen Niveau angelangt - er war etwas, sagen wir, angesäuert...

Trotzdem waren wir zu diesem Zeitpunkt schon mehr als überrascht und es sollte noch besser kommen. Diesmal war Kai an der Reihe, und der hatte mehr Glück. Die Haken packten gut und schon bald lag ein ordentlicher Hecht im Kescher. Schnell lief er zu Dieter und Daniel um die Abhakmatte zu holen, denn wir hatten uns mit dem Gepäck etwas zurückgehalten und gewisse Dinge nicht zweifach mitgenommen. Z.B. auch den Kescher, und das war nur wenig später von Bedeutung. Als Kai zurück an der Angelstelle war, sah er Guido schon mit krummer Rute. Was denn, noch einer? Ja! Und schon bald lagen also zwei Hechte gemeinsam im Kescher!

K640 2017 10 05 2

In der Zwischenzeit war Daniel dazugekommen und es gab die sehr seltene Gelegenheit eine Hechtdublette zu fotografieren.

K640 2017 10 05 4

Natürlich zeigen wir die beiden Fische wegen der besonderen Umstände auch nochmal im Einzelporträt. Guido's Hecht hatte 87cm.

K640 2017 10 05 6

Und der von Kai verfehlte mit 99cm die magische Marke nur um einen einzigen Zentimeter. Die Zeichnung des Fisches war allerdings auffallend schön.

K640 2017 10 05 5

Leider hatten Daniel und Dieter kein Glück und blieben ohne Fisch, aber dieser Nachmittag wird zumindest Guido und Kai noch lange in Erinnerung bleiben. Ein Dank geht an Daniel der die Stelle vorgeschlagen hatte, hier werden wir uns sicher in der Zukunft noch einmal einfinden...

Fazit der Woche : Nicht so viele Fische wie in den letzten Jahren, aber eine tolle Durchschnittsgröße. Nur wenige Fische unter 90cm, ein neuer PB für Daniel und ein ganz besonderer Abschlusstag.

DAS TEAM

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren